Über Gundbert

Gundbert Scherf leitet Klientenprojekte in der Transportindustrie, der Luft-/Raumfahrt- und Sicherheitsindustrie sowie im öffentlichen Sektor. Sein Beratungsschwerpunkt in der Industrie liegt auf umfassenden Digitalisierungs-, Transformations- und Innovationsprogrammen. Im öffentlichen Sektor verantwortet er federführend die Beratungsarbeit mit den Sicherheitsbehörden.

Gundbert Scherf kann hier auf seine Erfahrungen in der Bundeswehr zurückgreifen, wo er in leitender Funktion für die Transformations- und Reformprojekte sowie die Digitalisierung und Cyber Security zuständig war. Von 2014 bis 2016 war Gundbert Scherf als Beauftragter Teil des Leitungsteams der Ministerin im Bundesverteidigungsministerium und entwickelte für die Ministerin die Strategie der Bundeswehr für den Cyber-Raum sowie die Blaupause für den Aufbau des Cyber- und Informationsraum-Kommandos (CIRK), der neuen Cyber- und IT-Abteilung und des Cyber Innovation Hubs. Im Rüstungsbeschaffungswesen verantwortete Gundbert Scherf das große Transformationsprogramm für die größten 20 Rüstungsprojekte mit einem Gesamtvolumen von 60 Mrd. EUR.

Gundbert Scherf ist Mitglied der Atlantik-Brücke und der Young Leaders, Mitglied im Wirtschaftsforum der FDP und wurde 2016 und 2017 vom Wirtschaftsmagazin Capital unter die "Top 40 unter 40" gewählt.

VERÖFFENTLICHUNGEN

More European, more connected, more capable: Building the European armed forces of the future,” McKinsey & Company, Hertie School of Governance, Munich Security Conference, Dezember 2017

The future of European defence: Tackling the productivity challenge,” McKinsey & Company, Mai 2013

BERUFSERFAHRUNG

Bundesministerium der Verteidigung
Commissioner

AUSBILDUNG

Freie Universität Berlin
Dr. rer. pol. (Ph.D.) - Economic Policy

Humboldt-Universität zu Berlin
M.A. (Masters) - International Relations

University of Cambridge - General
M. Phil. (Masters) - European Politics

University of Maastricht
B.Sc. (Undergraduate) - Economics

University of California at Berkeley
Economics