Skip to main content

McKinsey & Company Datenschutzerklärung für Rekrutierungen

Gültig ab dem 4. März 2019.

McKinsey & Company Inc., seine Tochterunternehmen und verbundenen Unternehmen („McKinsey“, „uns“ oder „wir“) verstehen, dass Ihnen Ihre Privatsphäre wichtig ist. Tochterunternehmen und verbundene Unternehmen von McKinsey dürfen Ihre personenbezogenen Daten in unserer Funktion als verantwortliche Stelle verarbeiten. Wir haben uns dazu verpflichtet, Ihre Privatsphäre zu respektieren und Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Dies umfasst alle Informationen, durch die Sie als natürliche Person identifiziert werden können. In dieser Datenschutzerklärung für Rekrutierungen („Datenschutzerklärung“) wird erläutert, wie wir in Zusammenhang mit den McKinsey-Rekrutierungsverfahren mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen und diese Daten schützen.

Diese Datenschutzerklärung gilt nur für personenbezogene Daten von Bewerbern, potenziellen Kandidaten für eine Beschäftigung oder Partnerschaft und unseren optionalen Recruitingprogrammen und -events. McKinsey kann zudem Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, sofern wir Sorgfaltsprüfungen (Due Diligence) in Bezug auf eine potenzielle Unternehmensübernahme Ihres gegenwärtigen Arbeitgebers durchführen (z. B. wenn Sie Mitglied der Geschäftsleitung eines Zielunternehmens sind). Diese Datenschutzerklärung gilt nicht für unsere Mitarbeiter, Auftragnehmer oder Kunden, oder sonstige personenbezogene Daten, die McKinsey für sonstige Zwecke erfasstoben.

Der Begriff „Personenbezogene Daten“, wie hier verwendet, umfasst Informationen, durch die unsere Bewerber und potenzielle Kandidaten identifiziert werden können, unabhängig davon, ob diese Daten im Rahmen einer Online-Bewerbung oder über alternative Kanäle (z. B. professionelle Personalvermittlungsunternehmen) bei uns eingehen.

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit dieser Datenschutzerklärung verarbeiten, es sei denn, die Verarbeitung verstößt gegen geltendes Recht. In diesem Fall hat das geltende Recht Vorrang.

Indem Sie uns Ihre personenbezogenen Daten bereitstellen, bestätigen Sie Folgendes:

  • Sie haben diese Datenschutzerklärung gelesen und verstanden, und erklären sich einverstanden mit der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, wie hierin vorgesehen.
  • Ihre personenbezogenen Daten können für die in dieser Datenschutzerklärung vorgesehenen Zwecke und auf die hierin vorgesehene Weise weltweit übermittelt und verarbeitet werden, unter anderem auch in Länder, die möglicherweise nicht das gleiche Datenschutzniveau bieten wie Ihr Heimatland.
  • Sie sind nicht verpflichtet, uns angeforderte Informationen bereitzustellen, jedoch kann ein Versäumnis den Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren zur Folge haben.
  • Alle Ihre Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen wahr und richtig und Sie haben keine relevanten nachteiligen Informationen wissentlich verschwiegen. Falsche Angaben können Ihren Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren zur Folge haben.

Diese Datenschutzerklärung wird nicht Bestandteil des Arbeitsvertrags von eingestellten Kandidaten. 

Der Umfang der von Ihnen verlangten personenbezogenen Daten, sowie deren Verarbeitung, richten sich nach den Bestimmungen des Landes, in dem sich die Arbeitsstelle befindet und nicht nach den Bestimmungen des Landes Ihres Wohnsitzes. Falls Sie sich für mehrere Standorte bewerben oder falls die Stelle, auf die Sie sich bewerben, in mehreren Ländern verfügbar ist, richten sich der Umfang der von Ihnen verlangten personenbezogenen Daten, sowie deren Verarbeitung, nach den Bestimmungen aller Länder, in denen die Arbeitsstelle verfügbar ist.

Wenn Sie sich bei uns bewerben, erfragen wir für gewöhnlich personenbezogene Daten direkt von Ihnen, wie etwa Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Kontaktinformationen, Fotos oder Videos, Arbeitserfahrung und Ausbildung, Leistungen und Testergebnisse. Unter Umständen werden wir ähnliche personenbezogene Daten über Sie auch von Dritten abfragen, beispielsweise von Personalvermittlungsagenturen, Ihren angegebenen Referenzen, von vorherigen Arbeitgebern, McKinsey-Mitarbeitern, mit denen Sie ein Einstellungsgespräch hatten, und professionellen Anbietern, die den beruflichen Werdegang von Kandidaten überprüfen, soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist. Wir werden gegebenenfalls auch personenbezogene Daten über Sie online erheben, soweit Sie diese Daten öffentlich verfügbar gemacht haben. Wir können so zum Beispiel Ihr Profil auf einer beruflichen Zwecken dienenden Social-Media-Website (wie beispielsweise LinkedIn) finden und Sie für geeignete Positionen kontaktieren.

Sensible personenbezogene Daten bilden einen Teilbereich personenbezogener Daten und umfassen Daten, aus denen die ethnische Herkunft, Zugehörigkeit zu einer Gewerkschaft, religiöse oder philosophische Überzeugungen hervorgehen, sowie Daten über den Gesundheitszustand oder die sexuelle Orientierung, und sonstige Kategorien, die gesetzlich vorgesehen sind. Wir werden nicht gezielt derartige Daten über Kandidaten erheben oder speichern, es sei denn dies wäre nach anwendbaren Gesetzen zulässig (z. B. Überwachung der Chancengleichheit in den USA).

Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir erfassen und nutzen Ihre personenbezogenen Daten für legitime Zwecke des Personalmanagements und der Geschäftsführung wie:

  • Identifizierung und Beurteilung von Kandidaten für eine potenzielle Einstellung sowie für potenzielle zukünftige Positionen, die möglicherweise verfügbar werden;
  • Führung von Aufzeichnungen in Bezug auf Einstellungen;
  • Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Anforderungen, einschließlich der Anforderungen an Vielfalt und Inklusion;
  • Durchführung von Vorstrafenüberprüfungen, soweit nach geltendem Recht gestattet;
  • Wahrung unserer gesetzlichen Rechte, soweit gesetzlich gestattet und zulässig, oder
  • Notfallsituationen, in denen die Gesundheit und Sicherheit einer oder mehrerer Personen möglicherweise gefährdet sind.

Wir behalten uns vor Ihre personenbezogenen Daten direkt oder in aggregierter/ pseudonymisierter Form zu analysieren, um unsere Personalbeschaffungs- und Einstellungsprozesse zu verbessern und unsere Attraktivität für erfolgreiche Kandidaten insgesamt zu steigern.

Die Rechtsgrundlage, gemäß derer wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten

Unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu den vorstehend genannten Zwecken beruht:

  • zum Teil auf unserem berechtigten Interesse zur Evaluierung Ihrer Bewerbung, um unsere Beziehung mit Ihnen zu gestalten und um sicherzustellen, dass wir geeignete Mitarbeiter rekrutieren, und um die Effektivität unseres Personalbeschaffungsverfahrens im allgemeineren Sinne zu evaluieren und dauerhaft zu gewährleisten;
  • zum Teil aufgrund unserer Pflicht zur Durchführung vertraglicher und vorvertraglicher Maßnahmen in Bezug auf unsere Beziehung mit Ihnen;
  • zum Teil für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, wenn bestimmte Daten zur Erfüllung unserer gesetzlichen oder regulatorischen Pflichten erforderlich sind;
  • zum Teil für Ihre Einwilligung, sofern wir Sie fragen, ob Sie an unseren optionalen Rekrutierungsprogrammen teilnehmen möchten.

Datenempfänger und internationale Datenübermittlungen

Ihre personenbezogenen Daten können Personalvermittlern und Interviewern im In- und Ausland zugänglich gemacht werden. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, dass unsere Mitarbeiter aus dem administrativen Support, sowie der IT beschränkten Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten, um ihre Aufgaben auszuführen. In einigen Ländern haben Sie gemäß der lokal geltenden Gesetzgebung eventuell weniger Rechte als in Ihrem Wohnsitzland, aber wir haben rechtliche Mechanismen eingerichtet, die sicherstellen, dass Ihre personenbezogenen Daten, die von den Tochterunternehmen und mit McKinsey verbundenen Unternehmen verarbeitet werden, angemessen geschützt sind. Dies gilt auch für die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb Ihres Wohnsitzlandes.

Wir setzen Drittanbieter zur Bereitstellung von Bewerbungssoftware ein, die Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Darüber hinaus werden Ihre personenbezogenen Daten auch mit anderen Drittanbietern geteilt, die uns bei der Durchführung des Bewerbungsverfahrens, einschließlich der Beurteilung von Eignungsprüfungen, sowie der Einstellung von Nachwuchskräften und der Verbesserung unserer Bewerbungsprozesse unterstützen.

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch Drittanbieter erfolgt im Einklang mit dieser Datenschutzerklärung und dabei die Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität Ihrer personenbezogenen Daten gewahrt wird. Sofern es gesetzlich vorgesehen ist, richten wir rechtliche Mechanismen ein, durch die ein angemessener Datenschutz für Ihre personenbezogenen Daten in einem Drittland sichergestellt wird. Falls Sie weitere Informationen zu diesen rechtlichen Mechanismen wünschen, zu denen auch die EU-Standardvertragsklauseln zählen können, wenden Sie sich bitte an die Adresse, die Sie am Ende der vorliegenden Datenschutzerklärung finden.

Außerdem können wir Ihre personenbezogenen Daten im Falle einer Umstrukturierung, einer Fusion, eines Verkaufs, einem Joint Venture, einer Abtretung, einer Übertragung oder sonstigen Veräußerung sämtlicher oder bestimmter Unternehmensteile offenlegen oder übermitteln.

Automatische Sortierung von Bewerbungen

In bestimmten Rechtsordnungen verwenden wir möglicherweise Datenanalytik und Algorithmen, mit deren Hilfe wir große Gruppen an Bewerber bzw. große Mengen an Bewerbungsdaten, die wir erhalten, prüfen können. Diese Algorithmen erleichtern uns die Priorisierung des Prüfverfahrens von Bewerbungen und die Sortierung von Bewerbung anhand von Merkmalen, die auf Stärken und Fähigkeiten schließen lassen, welche zur Wahrnehmung der entsprechenden Funktion erforderlich sind. Die Algorithmen dienen der Analyse von Bewerbungsdaten des Bewerbers und vergleichen diese mit unseren historischen Daten zu früheren erfolgreichen und erfolglosen Bewerbern.

Die automatisierten Ergebnisse werden stets gemeinsam, nicht jedoch anstelle der durch Menschen vorgenommenen Beurteilung und Evaluierung einzelner Bewerber berücksichtigt.

Datenspeicherung

Wenn Sie ein McKinsey Jobangebot annehmen, werden alle relevanten personenbezogenen Daten, die vor Ihrer Einstellung erfasst wurden, Teil Ihrer Personalakte und gemäß den jeweiligen länderspezifischen Bestimmungen gespeichert. Bei einer Absage können wir Ihre personenbezogenen Daten weiterhin eine bestimmte Zeit (je nach Land) speichern und sie für Systemverwaltungszwecke nutzen, um Ihre Eignung für mögliche zukünftige Stellen zu prüfen und um Forschung zu betreiben. Danach speichern wir nur die Mindestmenge an Daten, die zur Dokumentation Ihrer Bewerbungsaktivitäten notwendig sind, sodass wir nachvollziehen können, ob Sie sich bereits zuvor bei McKinsey für eine Position (oder Positionen) beworben haben.

Wir möchten unter Umständen mit Ihnen in Kontakt bleiben und Sie für zukünftige Beschäftigungsmöglichkeiten in Betracht ziehen. In diesen Fällen werden wir Ihre Zustimmung zur Beteiligung an einem unserer Rekrutierungsprogramme einholen, das Ihnen die Möglichkeit bietet, mehr über McKinsey zu erfahren. Diese Rekrutierungsprogramme sind vollkommen optional..

Wenn Sie an einem Rekrutierungsprogramm teilnehmen, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für einen zu diesem Programm festgelegten Zeitraum, wenn Sie sich jedoch zu einem beliebigen Zeitpunkt abmelden möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter keep-in-touch@mckinsey.com. Für Kandidaten aus Deutschland: Bitte kontaktieren Sie uns unter karriere@mckinsey.com.

Sicherheit

Wir haben allgemein anerkannte technische und betriebliche Sicherheitsstandards zum Schutz personenbezogener Daten vor Verlust, Missbrauch, Veränderung oder Vernichtung umgesetzt. Nur autorisierte Mitarbeiter von McKinsey und unseren Drittanbietern erhalten Zugriff auf personenbezogene Daten und diese Mitarbeiter und Drittanbieter sind verpflichtet, diese Informationen vertraulich zu behandeln. Trotz dieser Schutzvorkehrungen können wir nicht garantieren, dass unbefugte Personen sich keinen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten verschaffen werden.

Ihre Rechte

Wir ergreifen alle angemessenen Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erfasst und genutzt werden, richtig, vollständig und aktuell zu halten. Wir haben auch Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Einklang mit dieser Datenschutzerklärung und dem geltenden Recht steht.

Gemäß geltendem Recht haben Sie möglicherweise:

  • ein Recht auf Auskunft zu den/Einsicht der personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben und auf Auskunft darüber, wie wir Ihre Daten nutzen;
  • ein Recht auf Änderung oder Korrektur Ihrer personenbezogenen Daten, wenn die zu Ihrer Person gespeicherten Informationen unrichtig oder veraltet sind;
  • das Recht auf Übertragbarkeit (Portabilität) Ihrer personenbezogenen Daten;
  • das Recht auf Löschung der Daten, das Recht, die Einstellung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, und/oder das Recht auf Widerruf Ihrer Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Das gilt möglicherweise nicht, wenn andere gesetzliche Rechtfertigungen für die fortgesetzte Verarbeitung bestehen, und wir müssen möglicherweise bestimmte personenbezogene Daten, sofern gemäß geltendem Recht erforderlich oder zulässig, weiterhin aufbewahren, und;
  • ein Recht, uns Anweisungen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Falle Ihres Todes zu erteilen.

Zusätzlich und sofern dies gemäß geltendem Recht gewährt wird, haben Sie gegebenenfalls das Recht, Beschwerde bei einer zuständigen Datenschutzbehörde einzureichen.

Wenn Sie den Zugriff, die Prüfung, Korrektur, Löschung oder Übertragbarkeit der personenbezogenen Daten, die wir über Sie erhoben haben, verlangen möchten, oder besprechen möchten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, kontaktieren Sie uns bitte unter apps_help@mckinsey.com.

Zum Schutz Ihrer Privatsphäre und Sicherheit erfolgt eine Identitätsprüfung bevor Sie Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Wir bemühen uns darum, Ihre Anfragen unverzüglich zu prüfen, ihnen nachzukommen oder Ihnen auf sonstige Weise darauf zu antworten, so wie nach geltendem Recht vorgesehen. Unter Umständen kann es jedoch sein, dass wir keinen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten gewähren dürfen oder Ihrer Anfrage auf sonstige Weise nicht vollständig nachkommen dürfen; beispielsweise, wenn durch die Herausgabe Ihrer Informationen die Identität einer anderen Person offenbart wird. Wir behalten uns das Recht vor, sofern gesetzlich gestattet, eine angemessene Gebühr für die Bearbeitung Ihrer Anfrage zu berechnen, und/oder Ihre Anfrage abzuweisen, wenn sie nach unserem Ermessen unbegründet ist oder auf sonstige Weise nach geltendem Recht für unzulässig befunden wird.

Social-Media-Tools

Unser Bewerbungsprozess ermöglicht Ihnen, das Übertragen relevanter Angaben auf Social-Media-Websites (wie beispielsweise LinkedIn, Google Drive and Dropbox) in Ihr Bewerbungsformular. Wenn Sie sich zum Einspeisen personenbezogener Daten aus solchen Social-Media-Tools entschließen, erfolgt deren Nutzung im Einklang mit dieser Datenschutzerklärung.

Cookies und sonstige Tracking-Technologien

Wir verwenden Cookies, Web-Beacons, Pixel, Clear-Gifs und andere vergleichbare Technologien („Cookies und andere Tracking-Technologien“) von Erst- und Drittanbietern, um Sie zu identifizieren, Ihre Präferenzen zu speichern und Ihre Nutzungsverhalten festzustellen. Wir verwenden Cookies und andere Tracking-Technologien auch, um den Zugang zu bestimmten Inhalten unserer Websites zu kontrollieren, zu schützen und Ihre Anfragen zu bearbeiten.

Einige unserer Online-Bewerbungstools werden von Dritten angeboten. Wenn Sie auf Seiten zugreifen, die von solchen Drittparteien betrieben werden, dürfen diese, gemäß unserer Cookie-Richtlinie, Cookies oder sonstige Tracking-Technologien auf Ihrem Gerät ablegen. Mehr über unsere Cookies und andere Tracking-Technologien können Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie erfahren.

Für Kandidaten aus anderen Ländern

Die vorliegende Datenschutzerklärung ist auch in den folgenden Sprachen erhältlich:

  • Arabisch
  • Burmesisch
  • Chinesisch (vereinfacht)
  • Chinesisch (traditionell)
  • Kroatisch
  • Tschechisch
  • Niederländisch
  • Englisch
  • Französisch (Kanada)
  • Französisch (Frankreich)
  • Deutsch
  • Ungarisch
  • Indonesisch (Bahasa)
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Malaiisch (Bahasa)
  • Polnisch
  • Portugiesisch (Brasilien)
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Serbisch
  • Spanisch
  • Thailändisch
  • Ukrainisch
  • Vietnamesisch

KONTAKT

Wenn Sie Fragen zu dieser Datenschutzerklärung, unserer Datenschutzrichtlinie oder unserer Cookie-Richtlinie haben, wenden Sie sich bitte an uns:

McKinsey & Company
Legal Department
711 Third Avenue
New York, NY 10017
+1 212 446 7000
privacy_information@mckinsey.com

McKinsey behält sich das Recht zur Änderung dieser Datenschutzerklärung vor. Änderungen unserer Datenschutzerklärung werden von uns auf dieser Seite veröffentlicht. Bitte prüfen Sie diese Seite regelmäßig, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.