Skip to main content

5G-Umfrage: Bei Europas Telekommunikationsunternehmen überwiegt Skepsis

Umfrage unter knapp CTOs globaler Telcos zeigt geographisch-unterschiedliche Perspektiven in Bezug auf Geschäftsmodelle, Pilotprojekte und geplante Markteinführungen.
Eine Umfrage unter 46 CTOs globaler Telekommunikationsunternehmen zeigt, dass die Betreiber einen höchst unterschiedlichen Entwicklungsstand in Sachen 5G haben. Rund 30% planen den Rollout in den kommenden 12 Monaten, weitere 30% planen konkrete Pilotprojekte und die Übrigen entwickeln noch ihre Piloten sowie ihre 5G Strategie. Die Skepsis ist – anders als bei der Einführung von 2G und 3G – in Europa größer als in Asien oder den USA. Zu den häufigsten Gründen für den 5G-Rollout zählen Netzwerk-Führung, das Kundenerlebnis sowie die Kapazitätserweiterung, weniger das Internet der Dinge (IoT). Dies und weitere Ergebnisse finden Sie im Studienreport „Cutting Through the 5G hype“