Fast forwarding

Der Einfluss von E-Autos auf den Stromverbrauch

Die Verbreitung von E-Autos hat nur geringen Einfluss auf die Gesamt-Stromnachfrage in Deutschland. In Regionen mit hohem E-Auto-Anteil können lokale Verteilnetze allerdings an ihre Grenzen kommen. 

Elektroautos wirken sich nicht stark auf den Stromverbrauch aus, da der meiste Strom in Gebäuden und der Industrie verbraucht wird. Insgesamt wird selbst bei einem erwarteten Anteil von 40% Elektrofahrzeugen im Jahr 2050 nur rund 6,5% der gesamten Stromnachfrage (40 TWh von insgesamt 619 TWh) von E-Autos kommen. Die systemweite Spitzenlast wird nicht signifikant steigen.

Allerdings wird es zwei Arten von Engpässen geben: Zum einen die PLZ-Bereiche, in denen schon bald relativ viele Elektrofahrzeuge zu Hause geladen werden. Hier könnte es zu einer signifikanten Erhöhung der Nachfrage in Spitzenzeiten kommen – smartes Laden und ggf. Batteriespeicher können hier eine Lösung sein. Zum anderen werden die Schnellladestationen z.B. an Autobahnen die lokalen Netze an ihre Grenzen bringen. Ohne zusätzliches Management könnten die Kosten für das Upgrade des Netzes schnell mehrere Hundert Euro pro E-Fahrzeug betragen.

Weiterführende Links: