Autobranche: Aftersales-Geschäft wächst jährlich um 3 Prozent

Autobranche: Aftersales-Geschäft wächst jährlich um 3 Prozent

Das automobile Aftersales-Geschäft wächst: Bis 2030 werden die Umsätze weltweit um jährlich 3% von aktuell knapp 800 Mrd. US-Dollar auf dann 1,2 Billionen Dollar zulegen.

Mit rund einem Fünftel der Gesamtumsätze bleiben Reparaturen und der Handel mit Autoteilen auch in Zukunft eine wichtige Säule der Automobilindustrie. Der Markt in China wird mit 8,1% jährlich weltweit am stärksten wachsen, während Europa mit 1,5% und Nordamerika mit 1,6% voraussichtlich nur ein leichtes Plus aufweisen werden. Verschleißteile bilden mit aktuell 53% Umsatzanteil die wichtigste Säule im Aftersales-Geschäft, vor Unfallreparaturen (12%), Diagnose (9%) und Services (6%). Dies sind die wichtigsten Ergebnisse der aktuellen Studie „The changing aftermarket game“, eine Zusammenarbeit der Unternehmensberatung McKinsey & Company und des europäischen Automobilzuliefererverbands CLEPA.

Weiterführende links: