Skip to main content

Der zweite Wendepunkt in der Mobilität

Die Automobilindustrie verändert sich rasant. Alte Gewissheiten gelten nicht mehr in einer Welt mit innovativen Wettbewerbern, neuen Technologien und veränderten Umsatz- und Gewinnpools. 

Zu Anfang des 20. Jahrhunderts prägte das Auto erstmals die grundlegenden Dimensionen von Verkehr - Kosten, Komfort, Benutzererfahrung, Sicherheit und Umwelt. Es entstanden ganz neue Dienstleister und Branchen wie Tankstellen und Autoversicherungen. Heute jedoch ist ein zweiter Wendepunkt absehbar. Bis 2030 werden die ACES – autonomes Fahren, Konnektivität, E-Mobilität und Shared Mobility - dominieren. Wir werden Entwicklungen sehen, die genauso tiefgreifend sein können, wie die vor hundert Jahren. Neue Kundenschnittstellen und -dienstleistungen sowie eine dramatisch andere Wettbewerbslandschaft, in der sich Technologieriesen, Start-ups und OEMs vermischen, sind nur einige der Veränderungen. Mehr als die Hälfte der Umsätze in der Auto- und Mobilitätsbranche werden 2030 aus neuen Geschäftsfeldern wie dem autonomen Fahren und Mobilitätsdiensten stammen - heute sind es weniger als 2%.